Gipfelstürmen! Steirische Expeditionen zum Dach der Welt

Österreich ist eine Bergsteigernation – i den letzten 200 Jahren wurden Berggipfel der Welt erobert und viele österreichische Alpinisten sind aktiver Teil dieser Expeditions- und Erschließungsgeschichte. Ein Höhepunkt der steirischen Alpingeschichte wurde vor 41 Jahren geschrieben: Die ersten Österreicher standen auf dem höchsten Berg der Welt, dem Mount Everest! Robert Schauer aus Graz war mit Wolfgang Nairz und Horst Bergmann aus Innsbruck unter den ersten Österreichern, die am 3. Mai 1978 das „Dach der Welt“ erstiegen.

Eine Sonderausstellung auf Schloss Trautenfels beschäftigt sich mit Expeditionen von Steirerinen und Steirern, die auf den höchsten Bergen der Welt unterwegs waren, und öffnet damit Einblicke in eine Zeit, in der es auf den Landkarten noch weiße Flecken und Linien gab.

Das Schwerpunktthema Alpinismus passt perfekt in die Region des Bezirkes Liezen und wird in der interdisziplinären Aufbereitung einmal mehr zu Kontexten auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene führen. Robert Schauer, der für seine großen Ziele häufig in den Ennstaler Bergen trainiert hat, kuratiert diese Ausstellung
Die Ausstellung wird bis 31. Oktober präsentiert. Das Universalmuseum Joanneum auf Schloss Trautenfels ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Botanische Wanderungen
Dabei werden die vielfältige Alpenflora kennengelernt, man erfährt einiges über ihre Lebensweise nd ihr Anpassungen an zum Teil extreme Lebensbedingungen im Gebirge.
5.7. 2019, 9.00 Uhr – Wanderung zur Schönwetterhütte im Großsölktal und weiter über die Wachlingeralm ins Gumpenkar.
6.7.2019, 8.00 Uhr – Wanderung ins Gnanitztal, Wanderung zum Steirersee und über den Schwarzensee zur Leistalm
Anmeldungen unter TelNr 03682 22233 oder perEmail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kostenbeitrag für eine Wanderung 15 €, für beide Wanderungen 25 €