Letzte Fahrt der Hauptseilbahn Planai - Seilbahn beförderte 35 Mio Gäste

111 Aussi spuen (c) David Stocker

Abschied von der Hauptseilbahn Planai (v.l.n.r.) ehemaliger technischer Leiter Planai Karl Höflehner, Planai Geschäftsführer Georg Bliem, Betriebsleiter Erhard Hutegger, Bürgermeisterin Elisabeth Krammel, Maschinist Pilz Thomas, Maschinist Markus Pfandlsteiner und Betriebsleiter Manuel Wöhrer - Foto Planaibahnen David Stocker

Viele Einheimische und Gäste nutzten am Sonntag, dem 7. April 2019 zum letzten Mal die Gelegenheit, gratis mit der alten Hauptseilbahn auf die Planai zu fahren. Teilnehmer der Musikanten-Ski-WM sorgten ganztägig für musikalische Umrahmung, bei der Fotobox konnten die Besucher ein tolles Erinnerungsfoto mit der alten Seilbahn machen. „Ein emotionaler Abschied, mit Wehmut blicken wir auf die letzten 34 Jahre der Hauptseilbahn Planai zurück, die uns immer treue Dienste geleistet hat. Aber natürlich freuen wir uns schon sehr auf die Zukunft mit einer neuen, top modernen Seilbahn“, so Georg Bliem, Geschäftsführer der Planai-Hochwurzen-Bahnen.

Um 17:30 Uhr war es dann soweit – die Gondel hat ihre letzte Fahrt talwärts aufgenommen. Die Bürgermeisterin von Schladming, Frau Elisabeth Krammel, empfing die letzte Kabine mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Noch am selben Abend um 19 Uhr beginnen die Abbauarbeiten mit 50 Leuten im Schichtbetrieb, denn die alte Seilbahn wird in Las Leñas (Argentinien) wieder aufgebaut.

Der Skibetrieb auf der Planai inklusive Skischaukel mit H