Musikanten-Ski-WM 2019 in Schladming wieder großer Erfolg

Vom 3. bis 7. April 2019 fand  bereits die 28. Musikanten-Ski-WM in Schladming statt. Ein Festival der Volksmusik mit gigantischem Programmangebot. Wer Volksmusik liebt, ließ dieses Fest nicht ohne Besuch vorüber gehen.

Die Idee der Musikanten-Ski-WM wurde bei einem „Blitzer“ – das ist auf gut pinzgauerisch ein feucht-fröhlicher Abend – im Winter der Alpinen Ski WM 1991 in Saalbach-Hinterglemm geboren. Man wollte ein Festival schaffen, das Sport und Unterhaltung verbindet und den Fans „Stars zum Anfassen“ bietet. Im März 1992 wurde der erste Musikanten Ski-Weltmeister auf der Weltmeisterschaftspiste Zwölferkogel ermittelt.
20 Jahre lang war die Puntigamer Musikanten Ski WM ein absolutes Highlight im Saalbach-Hinterglemmer-Eventkalender. Sie erreichte einen wahren Kultstatus. Im März 2012 übersiedelte die Puntigamer Musikanten Ski WM nach Schladming. Die jetzt  28. Musikanten-Ski-WM war wieder ein überaus großer Erfolg, sie beendete quasi  den Skiwinter 2018/2019. Das 5-tägige Programm mit Eröffnungs-Open-Air, Skirennen, Winterfestival im WM-Park Planai und Frühschoppen und mehr als 40 Musikgruppen sorgten in Schladming und Rohrmoos sowie auf den Hütten der Skiberge für beste Stimmung.

Das Eröffnungs-Open Air fand bei der Rohrmooser Erlebniswelt statt.  Beim Hüttenzauber am Donnerstag auf verschiedenen Hütten auf Planai, Hochwurzen und Reiteralm spielten die Jagamusi, die Mitterling-Buam, ds Trio Musischwung, Stocki & friends, die Bayern Stürmer und die Alpenblick Musik auf.  Freitag treten beim Hüttenzauber auf die Hochgrössen-Buam,die Heimatländer, die Stohli's, Jessnitztaler, Alpenland Power, die Landstürmer und die Spüleit auf.

Bei den beiden “Winterfestivals“ am Freitag und Samstag ab jeweils 19.00 Uhr im geheizten Festzelt im WM-Park Planai in Schladming waren 32 Musikgruppen aus Österreich, Deutschland, Slowenien und Südtirol auf der Bühne. Mit dabei der Ennstaler Steirerklang, die Alpenoberrkrainer und Mooskirchner, Sepp Mattlschweiger's Quintett Juchee, die Südtiroler Spitzbuam, Pöllauberger und Innkreis Buam, die Jungen Paldauer und auch die 3 Z'widern aus Bayern neben anderen. Den Frühschoppen am Sonntag gestalteten die Innsbrucker Böhmische, die 3 Verschärft'n, die Soliden Oberkrainer mit Martina, Krainerschwuing, die Heimatländer und die Euro Steirer. Moderatoren waren Ingo Rotter, Bernd Pratter und Blumi.

Der Ski-WM-Riesentorlauf fand auf der Hochwurzen statt.