ORF blickte hinter die Kulissen am Wilden Berg in Mautern

Ein Jahr lang haben Regisseurin Waltraud Paschinger und Kameramann Franz Posch die aufregende und geheimnisvolle Tierwelt am Wilden Berg begleitet. Am Mittwoch, den 20. März 2019 luden der Wilde Berg Mautern, ORF Steiermark, 3sat sowie Posch TV zur Präsentation der TV-Dokumentation „Unter Wölfen, Bären und Geiern Ein Jahr im Wildpark Mautern“ im Schloss Ehrnau in Mautern ein.

Der Film zeigt die Abenteuer von Wölfen, Geiern, Waschbären und Co. in der Frühlings- und Sommerzeit und lässt das Publikum auch an jenen Momenten der Herbst- und Wintermonate teilhaben, die sonst verborgen bleiben. Es ist ein Film zum Staunen, Schmunzeln und Lernen. Sonja Gollenz, leitende Tierpflegerin am Wilden Berg, zeigt sich begeistert vom Ergebnis der Dreharbeiten: „Die Zusammenarbeit mit dem Filmteam war auch für uns Tierpfleger und Tierpflegerinnen sehr spannend. Die Tiere haben sich vor der Kamera wohl gefühlt und haben es genossen, im Mittelpunkt zu stehen.“ Die Dokumentation gibt viele außergewöhnliche und lustige Einblicke in das Zusammenleben von Mensch und Tier im steirischen Wildpark. Georg Bliem, Geschäftsführer vom Wilden Berg Mautern, freut sich über die gelungene TV-Dokumentation: „Der Film ist grandios. Er zeigt Mautern wie es leibt, lebt und liebt.“

Sendetermine:
24. März 2019  - Die 25-Minuten-Version „Ein Jahr am Wilden Berg“ ist um 18.25 Uhr auf ORF 2 zu sehen.  

25. März 2019  - 3sat zeigt um 20.15 Uhr die 45-minütige Fassung „Unter Wölfen, Bären und Geiern. Ein Jahr im Wildpark Mautern“.

www.derwildeberg.at