Herzschlag für die Welt

Herzschlag für die Welt
So lautet das Motto der 11. Special Olympics World Winter Games, die vom 14. Bis 24. März 2017 in Graz und Schladming, Ramsau und Rohrmoos stattfinden. Das offizielle Logo kreierte der Hauser Heinz Leitner, es wurde kürzlich in Graz in Anwesenheit von Vertretern des Bundes, des Landes Steiermark, den Bürgermeistern der Austragungsorte sowie einer Abordnung von Special Olympics Österreich (SOÖ) und des GOCs gemeinsam mit den seit Jahren erfolgreichen SO-Athleten Michael Hetzl, Wilhelm König sowie den beiden Bowling-Athletinnen Diana Muichic und Heidi Moser vorgestellt.

SO-webDas Herzstück des Logos ist das Symbol von Spreciol Olympics International (SOI). Die fünf Personen stehen für die fünf Kontinente, in denen Special Olympics agiert. Ihre kreisförmige Anordnung repräsentiert das Bank der Sportlerinnen, Sportler, Trainerinnen, Trainer sowie Freiwilligen, das sich um den gesamten Globus erstreckt. Umrandet wird das Symbol von einem dynamischen Herz, das den Herzschlag für die Athletinnen und Athleten in die Welt hinaustragen soll.
Die Entscheidung, „Austria“ zentral als Austragungsort zu kommunizieren,m fiel unter den Verantwortlichen des GOCs sowie der austragenden Gemeinden mit der Begründung, dass der Wirkungskreis von Special Olympics ganz Österreich erfasst und die World Winter Games 2017 daher ein österreichisches Ereignis sind.
1993 waren Schladming, Rohrmoos und die Ramsau zusammen mit der Stadt Salzburg erstmals Austragungsorte der World Winter Games – damals die ersten außerhalb der USA.
SO Logo web